Schiffshebewerk Rothensee

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Sachsen-Anhalt-Wiki verbessern

Diese Seite ist leider noch sehr kurz. Wenn Sie mehr zum Thema Schiffshebewerk Rothensee wissen, helfen Sie bitte mit und fügen Sie der Seite Informationen oder Bildmaterial hinzu.


Das Schiffshebewerk Rothensee ist ein technisches Denkmal bei Magdeburg. Es wurde 1938 als Teil des Wasserstraßenkreuzes Magdeburg eingeweiht und 2001 durch die Sparschleuse Rothensee ersetzt, die im Zuge des Ausbaus des Mittellandkanals als Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 17 errichtet wurde. Das Schiffshebewerk wurde zunächst als technisches Denkmal weiterbetrieben. 2006 wurde der Betrieb eingestellt. Pläne zur Verfüllung der Schwimmerschächte mit Beton scheiterten am Widerstand der Landeshauptstadt Magdeburg.

Ein Verein bemüht sich um den Erhalt des Denkmals und die Wiederinbetriebnahme zu touristischen Zwecken. Die Aufnahme des Betriebs ist für den 24. August 2013 geplant.

Weblinks[Bearbeiten]

Genaue Lage[Bearbeiten]

{{#display_point: 52.224513, 11.670932 | type=map | zoom=15 | width=785 | height=300 }}