Ruderjugend Sachsen-Anhalt

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ruderjugend Sachsen-Anhalt ist ein Jugendfachverband in Sachsen-Anhalt, dem 20 Mitglieder angehören. Der Verband will Kinder und Jugendliche von der Sportart Rudern begeistern. Er bietet Bildungs- und Weiterbildungsarbeit an und fördert junge Rudertalente.

Ferienfreizeiten[Bearbeiten]

Osterburg[Bearbeiten]

Gemeinsam mit den Vereinen führte die Ruderjugend jährlich im Februar eine einwöchige Ferienfreizeit in Osterburg durch. Rund 120 Kinder und Betreuer starten dort in die neue Ruder-Saison.

Prieros[Bearbeiten]

Seit mehr als 20 Jahren fährt die Ruderjugend zweimal jährlich in das Ferienlager am Hölzernen See in der Nähe von Berlin. Hier bereiten sich die Sportler auf die wichtigsten Regatten im Jahr vor. Auch Anfänger sind willkommen.

Bundeswettbewerb im Mädchen und Jugendrudern[Bearbeiten]

Jedes Jahr lädt die Deutsche Ruderjugend zur größten Kinder-Rudersport-Veranstaltung in Deutschladn ein - ein Jahrenhöhepunkt für die Ruderjugend. Sie gehört häufig zu den drei besten Mannschaften in Deutschland.

Mobiles Projekt Street Rowing[Bearbeiten]

Street Rowing ist Rudern an Land. Rudern, eine Sportart, die sonst nur auf dem Wasser möglich ist, die Spaß, Kraft, Ausdauer, Teamgeist, Aktion und vieles mehr in sich vereint, wird mit dem Ruderergometer auf die Straße geholt und somit für alle nutzbar gemacht.

Ziel des Projekts Street Rowing - Bewegung statt Gewalt ist es, Kinder, Jugendliche und Ruderinteressierte für eine sportliche Freizeitgestaltung zu gewinnen und sie damit für den Rudersport zu begeistern. Auch Schulen haben die Möglichkeit, ihre Sportstunden damit zu bereichern.

Die Ruderjugend Sachsen-Anhalt verfügt über eine Street-Rowing-Anlage, die an jedem Ort mit 220V-Stromanschluss aufgestellt werden kann. Mit einem Anhänger voll Ergometern und einer Musikanlage reist die Ruderjugend mit ihrem Team in Vereine und Schulen, um dort den Rudersport in einer anderen Form zu präsentieren.

Maskottchen[Bearbeiten]

In den Wintermonaten 2009/2010 wurde in einem Ideenwettbewerben nach einem Maskottchen für die Ruderjugend gesucht. Viele Kinder und Jugendliche der Vereine beteiligten sich daran, dabei entstanden einige kreative Ideen. Die Jury entschied sich für die Ruderbiene. Ideengeberinnen waren hier zwei Sportlerinnen vom Bernburger Ruderclub.

Kontakt[Bearbeiten]

Klaus Schindler
Ruderjugend Sachsen-Anhalt
Elbstraße. 6a
06888 Mühlanger
Telefon: 0151/58134138
E-Mail:schindler@ruderjugendsachsenanhalt.de

Weblinks[Bearbeiten]