Polycarp Leyser

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Polycarp Leyser (* 15. April 1666 in Sangerhausen; † 8. Juni 1724 in Merseburg) war ein evangelischer Geistlicher in Naumburg (Saale) und Merseburg.

Leben[Bearbeiten]

Leyser wurde 1666 als Sohn des Oberpfarrers und Superintendenten Christian Leyser und seiner Frau Dorothea Elisabeth, geb. Hagen geboren. Er studierte Theologie an den Universitäten Wittenberg und Leipzig und schloss seine Studien als Magister ab. Am 21. Juli 1695 wurde er in Merseburg ordiniert. Seine erste Pfarrstelle trat er in Spergau an. 1696 wurde er Zweiter Domprediger in Naumburg (Saale), 1711 Oberpfarrer am St. Maximi in Merseburg und 1714 Stiftssuperintendent am Merseburger Dom.

Familie[Bearbeiten]

Polycarp Leyser war zweimal verheiratet, in erster Ehe ab 1698 mit Catharina Elisabeth Scriver, Tochter des Oberhofpredigers an der Stiftskirche St. Servatii in Quedlinburg Christian Scriver; in zweiter Ehe (1711) mit Auguste Dorothea Bastineller, Tochter des Andreas Bastineller, Oberbürgermeister und preußischer Kriegsrat in Halle (Saale).

Literatur[Bearbeiten]

  • Pfarrerbuch der Kirchenprovinz Sachsen. Band 5. leipzig 2007, S. 365