Petruskirche (Dessau)

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Petruskirche ist eine evangelische Kirche in Dessau-Roßlau. Die Parochie wurde 1903 durch Abtrennung von der St.-Johannis-Kirchengemeinde gebildet. Sie ist die Kirchengemeinde für Dessau-Nord und zählt heute etwa 900 Gemeindeglieder.

Das neuromanische Kirchengebäude entstand 1900 bis 1903 nach Plänen des Baurats Gustav Teichmüller. Am 7. Juni 1903 wurde die Kirche als damals fünfte evangelische Kirche in Dessau eingeweiht.

Bei den Bombenangriffen vom 7. März 1945 wurde die Kirche nur leicht beschädigt. 1959 wurde sie wiederhergestellt.

[Bearbeiten] Literatur

  • Herrmann Graf: Anhaltisches Pfarrerbuch. Die evangelischen Pfarrer seit der Reformation. Dessau 1996, S. 51

[Bearbeiten] Weblinks

Ein Projekt der
Persönliche Werkzeuge