Oskeresleuo

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oskeresleuo[1] (994 auch Oscheresleuo und 1065 auch Osckerslevo) war 1010 eine alte Bezeichnung für Oschersleben an der Bode.[2]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Data VI kal. novemb. indictione VIIII, anno dominacae incarnationis millesimo X, anno vero domni secundi heinrici regnantis VIIII; actum publice Oskeresleuo; feliciter amen. MG. DD. 3, 259 no. 223.
  2. Urkunde vom 27. Oktober 1010, ausgestellt von Heinrich II. in Oskeresleuo: Heinrich nimmt die bischöfliche Kirche von Brandenburg in seinen Schutz und verleiht dem Bischof Wigo und seinen Nachfolgern dieselbe Freiheit bezüglich der Wahl der Vögte, wie sie die sächsischen Bischöfe besitzen, sowie das freie Verfügungsrecht über die Zehnten aus dem Havelland und allen Provinzen des Bistums. (qualiter nos ... ecclesiam Brandeburgensem in honore beatissimi Petri apostolorum principis fundatum sub nostri mundiburdii defensione suscepimus, concedentes eiusdem ecclesię episcopo Wigoni suisque successoribus, ut habeant eandem libertatem, quam episcopi Saxonici habent, videlicet in eligendo advocatos in toto suo episcopatu, prout eis oportunum fuerit, habeantque liberam facultatem de decimis sui episcopatus, in provincia scilicet Heveldon et in aliis provinciis ubicumque parrochia eiusdem episcopatus est, sicut sui antecessores tenuerunt, faciendi ad utilitatem supra dictae ecclesię quicquid voluerint, omnium hominum regni nostri contradictione remota). - RI II,4 n. 1736, in: Regesta Imperii Online, URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1010-10-27_1_0_2_4_1_447_1736 (Abgerufen am 01.12.2017).