Mühle Zeddenbach

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Mühle Zeddenbach

Die Mühle Zeddenbach ist eine der letzten noch arbeitenden Wassermühlen an der Unstrut. Sie befindet sich zwischen der Weinhauptstadt Freyburg und dem kleinen Ort Zscheiplitz.

In der Zeddenbacher Mühle wurde nachweislich bereits vor 1200 Jahren Mehl gemahlen. Die Mühle brannte mehrmals nieder und wurde stets wieder aufgebaut. Die heutige Mühle ist etwa 120 Jahre alt und seit drei Generationen im Besitz der Familie Schäfer.

Die Mühle beliefert im Umkreis von 40 Kilometern 30 kleinere Bäckereien und Privatkunden mit kalt gemahlenem Mehl ohne chemische Zusätze. Dazu kommen noch Futtermittel und Backzutaten für die kleine und große Bäckerei, 100 Sorten Nudeln und noch vieles mehr, das im Mühlenladen angeboten wird.

Der aktuelle Betreiber der Mühle ist Volker Schäfer. Er ist Müller und Wirt zugleich. Im Jahr 2000 wurde nach nur dreimonatiger Bauzeit in der Mühle die Gaststätte "Feiße" eröffnet. Eine Feiße ist historisch der Aufenthaltsraum der Müllergesellen. Für die Gaststätte wurden in dem hundert Jahre alten Gemäuer Garagenräume und der Schweinestall ausgebaut.

Weblinks[Bearbeiten]