Landkreis Stendal

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Stendal, Dom St. Nikolaus
Tangermünde, Stadtansicht vom Hafen aus
Havelberg, Dom

Der Landkreis Stendal ist eine Gebietskörperschaft im Nordosten des Landes Sachsen-Anhalt. Er ist flächenmäßig der sechstgrößte Landkreis in Deutschland. Sitz der Kreisverwaltung ist Stendal.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Städte und Gemeinden

Dem Landkreis gehören folgende Städte und Gemeinden an:

Einheitsgemeinden:

Verbandsgemeinden:

[Bearbeiten] Politik

Ergsbnis der Kreistagswahl vom 7. Juni 2009:

  • CDU: 37,2 % (18 Sitze)
  • DIE LINKE: 23,9 % (11 Sitze)
  • SPD: 18,7 % (9 Sitze)
  • FDP: 7,6 % (4 Sitze)
  • Bündnis 90/Die Grünen: 3,2 % (2 Sitze)
  • Landwirte für die Region: 9,1 % (4 Sitze)

[Bearbeiten] Landräte

  • 1813-1816: Baron von Uslar
  • 1816-1824: Levin Friedrich Christoph August von Bismarck
  • 1824-1848: Friedrich Josef Johann Karl Graf von Itzenplitz
  • 1848/50-1863: Johannes Schrader
  • 1864-1898: Ludolf August von Bismarck
  • 1898-1919: Wilhelm von Bismarck
  • 1920-1926: Fritz Herkt
  • 1926-1933: Gerhard Schmidt
  • 1933-1944: Heinrich-Detloff von Kalben
  • 1945: Julius Heinrich Wilhelm Grabenstein
  • 1946-1952: August Langnickel
  • 1951-1952: Julius Neumann
  • 1952-1990: siehe Kreis Stendal
  • 1990-1994: Lothar Riedinger
  • 1994-1998: Gerhard Miesterfeldt (SPD)
  • Seit 1999: Jörg Hellmuth (CDU)

[Bearbeiten] Literatur

  • Günter G. A. Marklein: 100 Jahre Landratsamt Stendal. Die Geschichte des Landratsamtes in der Altmark mit einem kurzen Abriß deutscher Geschichte seit dem 30jährigen Krieg. Bismark-Poritz 1999

[Bearbeiten] Weblinks

Ein Projekt der
Persönliche Werkzeuge