Landkreis Sangerhausen

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Landkreis Sangerhausen war eine Gebietskörperschaft innerhalb des Regierungsbezirks Merseburg der preußischen Provinz Sachsen bzw. im Land Sachsen-Anhalt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Kreis Sangerhausen wurde 1816 gebildet. Im Zuge der reichsweiten Vereinheitlichung erhielt er 1939 die Bezeichnung Landkreis Sangerhausen.

Bei der Gebietsreform von 1952 wurde das Land Sachsen-Anhalt aufgelöst und der Landkreis Sangerhausen auf die neuen Kreise Sangerhausen, Hettstedt und Artern im Bezirk Halle und den Kreis Nordhausen im Bezirk Erfurt aufgeteilt.

1990 erhielt der Kreis Sangerhausen wieder die Bezeichnung Landkreis. Im Zuge der zweiten Kreisreform des Landes Sachsen-Anhalt ging er am 1. Juli 2007 im Landkreis Mansfeld-Südharz auf.

Landräte[Bearbeiten]

  • 1817-1842: Christian Ludwig Krug von Nidda
  • 1843-1861: Hermann Alfrd Julius Freiherr von Werthern
  • 1862-1895: Ludwig Carl Franz von Doetichem de Rande
  • 1895-1918: Werner von Doetichem de Rande
  • 1921-1927: Gustav Voigt
  • 1928-1933: Friedrich Seemann
  • 1934-1940: Hermann Riediger
  • 1942-1945: Hans Müllenbrock

Literatur[Bearbeiten]

  • Thomas Klein: Provinz Sachsen. (= Grundriß zur deutschen Verwaltungsgeschichte 1815-1915. Reihe A: Preußen, Band 6). Marburg/Lahn 1975, S. 142-145