Landesverfassungsgericht Sachsen-Anhalt

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Landesverfassungsgericht Sachsen-Anhalt ist das Verfassungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt. Es wurde mit der Verabschiedung der Landesverfassung 1993 gegründet und ist ein selbständiges und unabhängiges Verfassungsorgan. Sitz ist die Stadt Dessau-Roßlau. Präsident des Verfassungsgerichts ist Winfried Schubert.

Das Landesverfassungsgericht entscheidet unter anderem über die Anfechtung von Entscheidungen des Landtages oder eines seiner Organe, über die Gültigkeit einer Wahl zum Landtag, den Erwerb oder Verlust der Mitgliedschaft im Landtag, über die Auslegung der Verfassung des Landes Sachsen-Anhalt, aus Anlass von Streitigkeiten über die Durchführung von Volksinitiativen, Volksbegehren und Volksentscheiden, über die Vereinbarkeit des Landesrechts mit der Verfassung des Landes Sachsen-Anhalt sowie über Verfassungsbeschwerden von Kommunen und Gemeindeverbänden bzw. Einzelpersonen.

Weblinks[Bearbeiten]