Landessozialgericht Sachsen-Anhalt

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Landessozialgericht Sachsen-Anhalt ist ein Gericht der Sozialgerichtsbarkeit der Bundesrepublik Deutschland. Sein Gerichtsbezirk umfasst das gesamte Land Sachsen-Anhalt. Seinen Sitz hat es im Justizzentrum Halle. Nachgeordnete Gerichte sind die Sozialgerichte Dessau-Roßlau, Halle und Magdeburg. Das frühere Sozialgericht Stendal wurde mit Ablauf des 31. Oktober 2010 aufgehoben. Revisionsinstanz ist das Bundessozialgericht in Kassel.

Das Landessozialgericht entscheidet über Rechtsstreitigkeiten auf dem Gebiet der Gesetzlichen Rentenversicherung, der Gesetzlichen Unfallversicherung, der Gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung, der Alterssicherung der Landwirte, der Arbeitslosenversicherung (Arbeitslosengeld II), im Bereich soziales Entschädigungsrecht (Kriegsopfer- und Soldatenversorgung, Opferentschädigungsrecht, Recht der Entschädigung von Impfschäden, Landesblindengeld, SED-Unrechtsbereinigungsgesetz u.a.), bei der Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen, über das Erziehungsgeld und Elterngeld, Kindergeld, Sozialhilfe und Leistungen aus dem Asylbewerberleistungsgesetz.

[Bearbeiten] Weblinks

Ein Projekt der
Persönliche Werkzeuge