Johann Ludwig Wilhelm Müller

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Ludwig Wilhelm Müller (* 7. Oktober 1794 in Dessau; † 1. Oktober 1827 ebenda) wurde als Dichter von Volksliedern bekannt. Insbesondere „Das Wandern ist des Müllers Lust“ und das mit der Zeile „Am Brunnen vor dem Tore“ beginnende Lied „Der Lindenbaum“ haben ihn bekannt gemacht.

[Bearbeiten] Biografie

Müller zog mit 18 Jahren aus Dessau weg nach Berlin, wo er Philologie zu studieren begann. Er unterbracht das Studium jedoch, um am Krieg gegen Napoleon teilzunehmen. Ab 1816 besuchte er literarische Salons in Berlin, wo er die religiöse Dichterin Luise Hensel kennen lernte und sich unglücklich in sie verliebte. 1819 wurde er Gymnasiallehrer in Dessau, später Bibliothekar. Er heiratete 1821 Adelheit Basedow, Enkelin des Reformpädagogen Johann Bernhard Basedow und Nichte des anhaltischen Staatsarchivars Ludwig von Basedow. Im August 1824 wurde er zum Hofrat ernannt.

Zwei Jahre später erkrankte er an Keuchhusten und starb im Jahr darauf mit nur 33 Jahren an einem Herzschlag.

[Bearbeiten] Werk

Müller schrieb viele Gedichte, die zu Volksliedern wurden. Er wurde allerdings oft als mittelmäßiger Autor der Romantik abgewertet. Bekannt, und berühmt bis heute, wurde er hauptsächlich durch die Vertonungen seiner Lieder durch Franz Schubert.

1818 erschuf er den Gedichtzyklus „Die schöne Müllerin“, in dem er die unerfüllte Liebe eines Müllerburschen zur Müllerin behandelt. Das erste Lied nach dem Prolog ist „Das Wandern ist des Müllers Lust“. 1823 wurde der Zyklus von Franz Schubert und 1986 von Reiner Bredemeyer vertont, 1844 in Teilen auch von Carl Friedrich Zöllner aus Mittelhausen im heutigen Landkreis Mansfeld-Südharz als Männerchorsatz gestaltet. Franz Schubert und Reiner Bredemeyer vertonten auch die „Winterreise“, eine Zusammenstellung von 24 Gedichten Müllers, die allesamt vor 1824 entstanden sind.

Ihm zu Ehren wird aller drei Jahre der Wilhelm-Müller-Preis als Literaturpreis des Landes Sachsen-Anhalt verliehen.

[Bearbeiten] Weblinks

Ein Projekt der
Persönliche Werkzeuge