Ines Kuba

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ines Kuba (*1971 in Halle (Saale)) wurde zur Miss Germany 1991/1992 gekürt, 1992 errang sie in Wien den Titel der „Queen of the world“.

[Bearbeiten] Biografie

Kuba ging bis zur 7. Klasse in Halle (Saale) in die Schule, anschließend wechselte sie auf die Kinder-und Jugendsportschule nach Berlin mit dem Schwerpunkt Fechten. Nachdem sie ihre Schule nach der 10. Klasse beendet hatte, lernte sie den Beruf der Kindergärtnerin, anschließend begann sie eine Ausbildung zur Aerobiclehrerin. Im Dezember 1991 wurde die kurzhaarige Brünette in Oldenburg zur Miss Germany gekürt. Ein Jahr später errang sie in Wien den seit 1988 vergebenen Titel „Queen of the World“.

Kuba drehte für das Deutsche Sport Fernsehen (DSF) 108 Folgen der Serie „Fit mit Ines Kuba“, bei „Fröhlich eingeSchenkt“, einer Show mit Heinz Schenk, spielte sie zwölf Folgen lang die Assistentin. Seitdem moderiert sie Bälle und Messen. Außerdem arbeitet sie für die Firma „Miss Germany Corporation“, den Veranstalter des „Miss Germany“-Wettbewerbs. Sie ist mit Ralf Klemmer, dem Junior-Chef von „Miss Germany Corporation“ verheiratet.

[Bearbeiten] Weblinks


Ein Projekt der
Persönliche Werkzeuge