Historische Radfahrervereine

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zweitältester Radfahrerverein Deutschlands 1876[Bearbeiten]

1876 erfolgte in Bernburg die Gründung des Radfahrervereins "Ascania", des zweitältesten Radfahrervereins Deutschlands[1]. Am 14. Juli 1887 erhielt der Verein seine Fahne, welche auf der Vorderseite das Stadtwappen und auf der Rückseite den Spruch All Heil zeigt. 1897 nahm der Verein an der Centenarfeier zum 100. Geburtstag von Kaiser Wilhelm I.[2] (* 22. März 1797) teil[3]. Vereinslokal der damals 49 Mitglieder[4] war das um 1836 neben dem 1827 eröffneten Theater entstandene Gasthaus zum Erbprinzen, das heutige Metropol[5]. Als Vorsitzender hatte sich der Kaufmann Rudloff aus der Auguststraße 27 zur Verfügung gestellt, die anderen Vereinsämter wurden durch die Kaufmänner Schwartz (Buschweg), Bölsche (Saalplatz), Radestock (Buchhandel, Schulstraße 1), Münicke (Prinzenstraße 5/7), Reich (Möbelhändler, Lindenstraße 5) und Löschke (Steinstraße) wahrgenommen. Die Fahne dieses historischen Vereins wird im Museum der Stadt im Schloss Bernburg aufbewahrt[6].

Jahrbuch der deutschen Radfahrer-Vereine 1897[Bearbeiten]

Das Jahrbuch der deutschen Radfahrer-Vereine 1897 wurde in der SLUB Dresden digitalisiert. Die vollständige Korrektur aller OCR-Texte (Aufsätze, Porträts, Radtouren, Radfahrerverbände und Vereinsadressen) findet in Wikisource statt. Der folgende Auszug der historischen Radfahrervereine ist u.a. auf den Seiten 235 ff. (Wikisourceseitenzählung: S. 271 ff.) zu finden und kann hier mit weiteren relevanten Wikiseiten verknüpft werden.

Bitte beachten: Die Originaltexte dieser Auszüge befinden sich in Wikisource und in den Digitalen Sammlungen der SLUB. Für eine bessere Lesbarkeit wurden bspw. Abkürzungen auf dieser Stadtwikiseite - abweichend vom Original - teilweise ausgeschrieben und offensichtliche Druckfehler des Originals korrigiert:

Die Radfahrervereine der Provinz Sachsen in den damaligen Regierungsbezirken Magdeburg, Merseburg, Erfurt sind im Radfahrerjahrbuch 1897 auf den Seiten 235-248 gelistet; Anhalt auf den Seiten 284-286:

Dessau.[Bearbeiten]

Ct: Dessau. 1. Cs: Alfr. Nerger, Leipzigerstr. 60. 2.: C. Zeek, Uhrm., Amalienstr. 24. Sch: B. Blumenberg, Kfm., Carolinstr. 23. 1. F: G. Blöger, Klempnmstr., Amalienstr. 105. 2: S. Hirschfeld.

— Orts-Vtr des DRB: Carl Lautenbach.

— BC Sport (B). Vs: H. Elstermann, Ascanischestr. 116. G: 1890.

— FreieRVg Dessau (B), Fürstenstr. 10. adr an d. 1. Vs: G. Knorre, Fabrkinsp.. Friederikenpl. 41. 2. u. K: M. Merting, Betr.-Sekr.. Amalienstr. 4. Sch: W. Mücke, Kfm, Wasserstadt 17. 1. F: Enrico Langen. Ingen., Wilhelmstr. 14 2.: P. Weiss, Uhrm., Friedrichstr. 2. M: 81. Cl: Jul. Grabe, Fürstenstr. 10. Cla: Di, Fr. Gw. G: 1890. ⚐ Viele Preise. 1897: Stf. 1 Frühjahrs- u. 1 Herbst-Rn.

— RV Germania. Vs: Carl Giersch, Wallstr. 36. Sch: C. Nehrkorn. Wallstr. 5. K: E. Gebel. M: 16. G: 1895. Cl: C. Nehrkoms Rest., Wallstr. 5. Cla: Di

— RV v. 1885 (B). adr an d. 1. Vs. Protektor: S. Hoh. Prinz Eduard von Anhalt. 1. Vs: F. Vogel, Rentier, Heidestr. 2.: E. Drestler, Kupferschmiedemstr, Rennstr. Sch: P. Mehnert, Schneidermstr., Langestr. K: P. Busch, Fabrik., Zerbsterstr. TF: G. Patzke, Kürschner, Cavalierstr. SF: W. Fachmann, Schonsteinfgmstr., Bismarkstr. Zgw: H. Mehnert, Hof-Tapez, Franzstr. M: 45. Cl: Centralhalle. Cla: Di 9 Chr. Giv. G: 1885. VO: Bundesztg. ⚐ bZ: Tfa.

— RC Vorwärts. Vs: F. Dittmar, Tischlermstr., Franzstr. 24. Cl: Rest. Cilenberg, Kochstellerstr. 6. M: 18. G: 1891.

— RV Wanderlust. (B.) Vs: H. Thormann, Ascanischestr. G: 1888. Cl: Tivoli.

Halle[Bearbeiten]

a. S. Arb. RV (Arb.B.) Vs: Gustav Lerche, Fahrradhlg. M. 27.

— Giebichenstein RV Cyklop.

— Freie Vg. der Einzelfahrer Halle. Vs.: Töpfer. Cl: Charlottenstr. 17.

— RV Germania v. 1895. 1 Vs: B. Holmbold. 2 Vs u Sch: Ad. Schmieder. F: Konr. Wurmstich. K: Wilh. Meyer. Cl Aktienbrauerei am Rossplatz. Cla 11. Fr i. Mnt.

— Hallescher RC v. 1885 (B) adr an den Vs: R. Staudtmeister, Kfm., Königstr. 74 Sch: G. Lichtenheld, Kfm., Pfännerhöhe 65. K: E. Voigt, Kfm., Dryanderst. 13. F : A. Schmidt, Kfm., Thalamtstr. 9. M 20. Cl: Bellevue, Lindenstr. Cla: Di Gw G: 1885.

Ilsenburg[Bearbeiten]

a. Harz. RV. Vs: P. Marschner, Uhrmacher. Sch: Aug Oehlmann, Bnchhalter. M: 14.

Jerichow.[Bearbeiten]

Orts-Vtr des DRB: H. Thomas.

—. RC. (B) 1. Vs: K. Schirmer, Thierarzt, Breitestr. 19. 2. Vs: R. Kott. Chausseestr. 5. Sch. u. K: A. Thomas, Breitestr. 26. G 1896. Cla: Sdb. Dreusicke,

Magdeburg.[Bearbeiten]

Ct: Magdeburg der ARU. 1. Cs: Hillmann. K: H. Bierwisch. Sch: Paul Gude. Cl: Cafe Tamborini.

—. RV All Heil (B.). adr: Hotel weisser Bär. Vs: Otto Plate, Kfm., Brandenburgerstr. 4. Sch: Walter Noack, Klm., i. H. Hennenberg & Co„ Nchf. Breitestr. 216. K: Otto Plümecke, Kfm., Panther Fahrrad-Werke. F: u. Red: Max Wilde, Kfm., Bibelgasse 1.: TF: Cskar Wilke, Ktm., Knochenhaueruferstr. 29. M: 28. Cl: Hotel weiss. Bär. Cla: Mi 9 Uhr. Gw. G: 1890. RO: DRB u. Radwelt.

—. Bicycle-C.

—. RV Borussia. (B.) Sch: Willy Stieler. F: Max Richter, Anhaltstr. 8. G 1895. Cl: Café Hohenzollern.

—. RC Germania (B.) Vs: Carl Eggert, Hohepfortestr. 22 I. G 1893.

—. RV „Hohenzollern“. (B). Adr: Sudenburg Concerthaus. 1. Vs: Paul Schuster, Zimmerstr. S. Breiteweg 133. 2.: Max Bunge Kfm., M. Grosse Münzstr. 9. 1. Sch: Otto Joerss, Magistr.-Sekretair. M. Breiteweg 117. 2.: Heinr. Blook, Festungs - Bauwart, Citadelle. K: Rich Strutz, Rendant, Buckau, Schönebeckerstr. 35/36, 1. F: Herrn. Wendeborn, Kfm., Buckau, Halleschestr. 12. 2. u. Zgw: Hugo Strube, Architekt, M. Rothe Krebsstr. l. M: 50. Cl: Concerthaus Leipzigerstr. 62. Cla: Mi 8½. Gw. G 1892. VO: DRB.

— Buckau. RV Magdebg.-Buckau v. 1886. (B). Adr. a. d. 1. Vs: B. Willich, Fahrradfabr. Buckau Coopistr 18. Sch: P. Bock, Kfm., Rothekrebsstr. 2. Vs u. K: O. Geupel. Mechaniker, Buckau, Schönebeckerstr. 31/32. F: F. Schindler, Beamter, Wilhelmstadt, Ebendorferstr. 18. F: u. Zgw: G. Stottmeistr, Mech, Wilhelmstadt. Schrotestr. 1c. M: 12. CI: Café Hohenlohe. Cla: Do 8. Gw. G 1886. VO DRB. u. Radwelt. ⚐ Dpl. Epre.

—. VC v. 1869. (B). Adr. a. d. 1. Vs: W. Hahn, Zimmermstr. Augustastr. 21. 2.: E Strecker, Kfm., Tischlerbrücke 34. Sch: W. Riebe, Kfm. Breiteweg 185. K: W. Nemetz, Kfm., Schönebeckerstr. 25. F: W. Klautzsch, Kfm, Wilhelmstr. 14. EVs : C. Hindenburg, Rentier, Werder, Oststr. 1. M: 90. Cl: Grützmacher’s Hotel. Cla: Mi. Gw. G 1869. VO: Stahlrad. ♒ u. Clubhaus auf d. Werder.

-. RV Pfeil.

—. RV v. 1889. (B). Vs: R. Heydebreck. Prälateustr. 26. Sch: Ad. Giggel, Sudenburg. F: H. Ludwig, Bahnhofstr. 51.

—. Radtouren C. Vs: Gustav Tiedge, Königshof

—. RV Saxonia. (B). Vs: G. Bernhardt, S., Leipzigerstr. 15. II. Sch: C. Altendorf. S., Landsdorferweg 4 III. F: Fr. Günther. M: 48. G 1884. Cl: Kristallpalast, Leipzigerstr. Cla: Mi 8½.

—. RV Sport. Cl: Tamborini, Breiteweg.

—. RV „Stahlrad“.

—. RV Teutonia (B). 1. Vs: W. Sievers, Kaufm., Hohepfortestrasse 47. 2,: Frz. Zemlin, Breiteweg. Sch: A. Utermühl, Sieversthorstr. 17, K: P. Plümecke, Hohepfortestr. 48. F: J. Franke, Hohepfortestr. 50. Cla: Mi Café Hohenzollern.

—. „Vereinigung Magd. RV“. (B). Adr. a. d. Sch. 1, Vs: Emil Hevemeyer, Kfm., Victoriastr. 9. 2.: Paul Schuster, Zimmerstr, Sudenburg, Breiteweg. Sch: u. K : Adolf Taeger, Buckau, Handelslehrer, Kronprinzenstr. 7. M: 3—400. Cl: Hotel „Stadt Braunschweig“, Cla: 1. Do im Mnt. Gw. G 1890. VO: DRB. VB. ♒

—. RV Wanderlust. (B). Vs: Rud. Nagel. Sch: Otto Keunecke, Lüneburgerstr. 41. F: Alb. Schulze, Kfm., Br. Weg 178 p. M: 50. G 1887.

—. RC Wanderer. (B). Vs: August Spillner, Dekorateur, Schmiedehoffstr. 8. Sch : Paul Seifarth, Schneidermstr., Rothe Krebsstr. 2. F: Franz Brandt, Kfm. M: 12. G 1894.

— Neustadt. RC Adler (B). Adra. d. Sch. Vs: Jos. Böcker, Kfm., Burg b. Magdeburg, Franzosenstr 1/3. Sch u. K: P. Typky, Schmidtstr. 40a. F: C. Krome, Ktm., Mittagstr. 5. M: 12. Cl: Marktschlösschen Abendstb. Cl: Mi. Gw. G 1896. VO: DRB.

—. Nenstadt. BV „Frischauf“ (B). Adr. Panorama-Restaurant. Vs: Fischer, Lehrer, Jacobstr. 43. Sch; Wilh. Schäffer, Lehrer, Neustadt, Breiteweg 30. 1. F: Ernst Ostermann, Prokurist, Neustadt, Schmidtstr. 6. 2.: Hans Geske, Lehrer, Fasslochsberg. M: 15. Cl: Panorama Restaurant. Cla: Di. Gw. G 1893. VO: DRB.

—. Neustadt. RV Vorwärts (B). Adr a. d. Sch: Vs: Fr. Erdmann, Ingenieur. Sch: Robert Theuerkauf, Neustadt, Umfassungsstr. 42. K: Otto Hintze. SF: Aug. Voigt. TF: Otto Sacks. Cl: „Deutsche Fahne“, Grönstr. Cla: Fr 8½.

— Sudenburg, Arb. RC (Arb.-B). Vs: Christian Koch, Langeweg 10. Cl: Zerbster Bierhalle.Sudenburg, Schöningerstr. 28. M: 52.

—. Sudenberg. RV (B). Vs: Albin Zimmermann, Restaur. G: 1895.

— Wilhelmstadt, Arb. - RV. (Arb. B). Cl: E. Körnchen, Immermannstr. 2.

Stendal,[Bearbeiten]

RV Schwalbe (B). Vs: Rich. Kornbaum, Zahntechniker, Bruchstr. 2. u. K: A. Bonatz, Glasermstr. Sch: Wilhelm Rudolphi, Kfm., Breitestr. 1. F: Otto Rudolphi, Kfm., Breitestr. 2: W. Ibeling, Lehrer, Uenglingen. M: 27. Cl: Wilh. Haupt’s Restaurant. Cla: Fr 8½. Gw. G: 1888. VO: DRB.

— RV Stendal 1884 (B). adr. 1. Vs: L. Dettmer, Gr. Assistent. Halsstr. 47. 2: O. Krohn. Kfm. Sch: O. Cohn, Kfm. K: W. Dietrich, Kfm., Karlsstr. 1. F: H. Müller, Kfm., Breistr. 18. 2.: W. Picht, Kfm., Rathenowerstr. 19. Zgw: F. Hafmann, Fahrradhdl., Breitestr. 29. M 65. Cl: Weisser Schwan. G: 1884. Gw ⚐

— RV Wanderlust (B). Vs: Jul. Weinberg, Schlosser Wahrburg, Stendalerstr. 20. Sch: Schönemann, Bautechniker,Georgenstr. 1. K: Wilh. Runge, Bureauvorsteher, Petrikirchstr. F: Rudolph Marggraf, Schlosser, Nicolaistr. 89. M: 22. Cl: U. Cla: Mi. Gw. G: 1895.

Tangerhütte,[Bearbeiten]

Pr. Sa. RV (B). Sch: H. Fahrwerk, Kfm. 1. Vs: F. Theuerkauf. Kfm., Stendalerstr. 2.: F. Görtz, Stendalerstr. 27. Sch: P. Ahrend, Stendalerstr. 26. G: 1894. Cla: Mi Hotel Kaiser Friedrich, Stendalerstr. 27.

Wernigerode[Bearbeiten]

a. H. Ct: Wernigerode der ARU. 1. Cs: Joh. Schrieper. 2.: Aug. Goebel. F: Jos. Wehr. Sch: Jul. Rosenberg.

—. RV (B) G: 1890.

—. RV Wanderlust (U). Vs: J. Schriever, Burgstr. 13. Sch: W. Hottopp, Buchhalter. F: Rasche. M: 42.

Wittenberg,[Bearbeiten]

Bez. Halle. Orts-V. des DRB Paul Spielhagen.

—. RV Fahrewohl. Vs: Hentschel, Drognist, Collegienstr,

—. RV. Wittenberg. 1883 (B.) 1 Vs: Paul Spielhagen, Kfm. 2. Max Naumann, Färbereibes., Collegienstr. 80. Sch: Gust. Schneider, Kfm., Coswigerstr. 11. K. u. 1. F: M. Förster, Oberpost-Assist. 2. F: M. Naumann, Fabrikbes. Cl: Hotel z schwarz. Adler. Cla: Fr. Gw. G. 1883.

Harz-Rad-Touren-Verband,[Bearbeiten]

Koethen. 1. Vs: F. Arth. Schreiber, Fabrikbes., Koethen. 2. Vs.: Arm. Zimmermann, Ingenieur, Aschersleben. Sch: A. Taeger, Handelslehrer, Magdeburg. K: Joh. Kenne, Holzhandlung, Quedlinburg. F: Gust Tiedge, Schirmfabrik, Magdeburg. Bs: Gust. Patzke, Kfm., Koethen. M.: 96. G: 1895. VO: „Radwelt“. 1897 Stf auf dem Brocken.

Deutscher Radfahrer-Bund. Gau 18, Magdeburg.[Bearbeiten]

94 V mit 1642 M u. 549 Einzelf. zus. 2221 Gau-M.

E.-Vs: H. Müller, Baumeister, 1. Vs: G. Bernhardt, Leipzigerstr. 15. 2. Vs: F. H. Friese, Nordhausen. Sch: E. Hevemever, Victoriastr. 9. K: E. Strecker, Tischlerbrücke 34. 1. F: A. Keller, Bismarckstr. 44. 2. F: F. A. Schreiber, Cöthen/Anh.

Bez. 1, West-Altmark.[Bearbeiten]

Bez.-Leit: O. Breitung. F: Fred. Alslev, Gardelegen.

Bez. 2, Ost-Altmark.[Bearbeiten]

Bez.-Leit: L. Dettmer, Seehausen a/M. F: E. Ritter, Wittenberge, Zwinerstr. 4.

Bez. 3, Magdeburg.[Bearbeiten]

Bez. 4, Anhalt.[Bearbeiten]

Bez.-Leit: F. A. Schreiber. F: Gustav Patzke, Cöthen.

Bez. 5. Halle a/S.[Bearbeiten]

Bez.-Leit: W. Berndt, Drogist, Steinweg. F: Otto Gieseke jr.

Bez 6. Nordharz.[Bearbeiten]

Bez.-Leit: A. Zimmermann. F: J. Kenne, Quedlinburg.

Bez. 7, Südharz.[Bearbeiten]

Bez.-Leit: K Höfer, Nordhausen.

Digitalisierte Quellen der regionalen Radfahrergeschichte[Bearbeiten]

  • Allgemeine Radfahrer-Union: Verzeichnis der Consule und Vertreter, Unions-Vereine, Gasthöfe und Reparaturwerkstätten, Nürnberg, 1896. BSB München digital: [1].

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Offizielle Webseite der Stadt Bernburg zur Stadtgeschichte: Die Zeit des Historismus. 18. bis 19. Jahrhundert
  2. Die deutsche Wikipedia zu Kaiser Wilhelm I.
  3. Dieter Gerst: Bernburg: Eine Perle an der Saale. Sutton Verlag, Erfurt 2012, ISBN 9783954000883, S. 49 (mit Photographie von 1897 vom Verein mit der Vereinsfahne)
  4. Jahrbuch der deutschen Radfahrer-Vereine mit Beiträgen hervorragender Fachschriftsteller und unter Mitwirkung der Vereine selbst. Verlag von Hugo & Herman Zeidler, Berlin 1897, Seite 320. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource
  5. Das Metropol auf der offiziellen Webseite der Bernburger Theater- und Veranstaltungs gGmbH
  6. Fahne vom 14. Juli 1887 des Radfahrervereins Ascania von 1876 in der Fahnensammlung des Museums der Stadt Bernburg