Hermann Behrends

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carl Albert Rudolph Hermann Behrends (* 1. September 1821 in Rietzel; † 1. November 1893 in Quedlinburg) war ein evangelischer Geistlicher und zuletzt Oberpfarrer an der Stiftskirche St. Servatii in Quedlinburg.

Leben[Bearbeiten]

Behrends war ein Sohn des Pfarrers Johann August Friedrich Wilhelm Behrends in Rietzel. Er besuchte die Schule des Klosters Unser Lieben Frauen in Magdeburg. Von 1843 bis 1846 studierte er Theologie an der Universität Halle. Am 14. Mai 1849 bestand er das erste, am 11. März 1851 das zweite Staatsexamen. Er war 1851/52 Lehrer an der Mittleren Töchterschule in Magdeburg, 1852 bis 1855 Rektor an der Schule in Buckau bei Magdeburg. Am 10. Februar 1855 wurde er als Pfarrer ordiniert und amtierte 1855 bis 1872 als Pfarrer in Rietzel. 1873 wurde er Obrpfarrer an der Stiftskirche St. Servatii in Quedlinburg. Am 1. Oktober 1886 wurde er emeritiert.

Literatur[Bearbeiten]

  • Pfarrerbuch der Kirchenprovinz Sachsen. Band 1. Leipzig 2003, S. 271