Halesma

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hallesche Europäische Journalistenschule für Multimediale Autorschaft, kurz HALESMA/A.N.D., ist eine Kooperation der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit dem Verlagshaus M. DuMont Schauberg. Gegründet wurde sie im Januar 2003.

Seit April 2005 führt die Halesma gemeinsam mit dem Departement für Medien- und Kommunikationswissenschaften der Universität Halle den Masterstudiengang MultiMedia & Autorschaft durch, der sich auf die Spezifika des Online-Journalismus spezialisiert. Grundlage für diesen Masterstudiengang ist die Überzeugung, dass sich das Berufsbild von Journalisten durch die Online-Medien tief greifend verändert. Es entsteht eine neue Form medialer Kommunikation, in der die Präsentation von Inhalten deutlich vielseitiger und komplexer wird. Der Umgang mit dem Internet wird als neue Kulturtechnik begriffen, die es zu erlernen gilt.

Der Masterstudiengang basiert auf einer ausgewogenen Kombination von theoretischen Lehrveranstaltungen (sowohl zu spezifischen Medien- und Multimediatheorien als auch zu den allgemeinen politischen, wirtschaftlichen, rechtlichen und kulturellen Theorien der globalen Informationsgesellschaft) und praktisch orientierten Fachveranstaltungen, die sich sowohl mit der Methodik des multimedialen Schaffens als auch mit praxisnahen Übungen und Projekten befassen. Eine Besonderheit des Ausbildungsprogramms ist dabei die konsequente Orientierung auf eine praxisbezogene Ausbildung, die durch erfahrene Dozenten aus dem Berufsfeld und die enge Kooperation mit der Mitteldeutschen Zeitung gestützt wird.