Gottfried Ludwig Hohenthal

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Gottfried Ludwig Hohenthal (* 18. Juni 1822 in Königsberg (Neumark); † 21. September 1880) war Zweiter Domprediger und Konsistorialrat in Magdeburg.

[Bearbeiten] Leben

Hohenthal, Sohn eines Bäckers, besuchte das Gymnasium in Königsberg (Neumark) und studierte ab 1842 Theologie an der Universität Berlin. Er wurde am 19. Dezember 1850 ordiniert und im gleichen Jahr zum Hilfsprediger in Sommerfeld bei Crossen (Oder) ernannt. 1852 wurde er Diacon ebenda, 1856 Oberpfarrer in Lieberose, 1859 Oberpfarrer, Hofprediger und ab 1868 auch Superintendent in Oels. Von 1872 bis 1880 war er Zweiter Domprediger und Konsistorialrat in Magdeburg.

[Bearbeiten] Literatur

  • Pfarrerbuch der Kirchenprovinz Sachsen. Band 4. Leipzig 2006, S. 280
Ein Projekt der
Persönliche Werkzeuge