Goldene Aue

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Sachsen-Anhalt-Wiki verbessern

Diese Seite ist leider noch sehr kurz. Wenn Sie mehr zum Thema Goldene Aue wissen, helfen Sie bitte mit und fügen Sie der Seite Informationen oder Bildmaterial hinzu.


Blick auf den Kyffhäuser von Sittendorf aus

Die Goldene Aue ist eine Landschaft zwischen Nordhausen (Thüringen) und Sangerhausen (Sachsen-Anhalt). Sie erstreckt sich zwischen dem Südrand des Harzes im Norden und der Windleite und dem Kyffhäuser im Süden und wird von der Helme durchflossen.

[Bearbeiten] Geschichte

Die Goldene Aue entstand als Kulturlandschaft durch die von Kaiser Friedrich I. Barbarossa veranlasste Entwässerung und Urbarmachung der Helmeniederung durch Zisterziensermönche aus dem Kloster Walkenried. Der Begriff wird 1144 in einer Urkunde des Klosters Walkenried erstmals genannt.


Ein Projekt der
Persönliche Werkzeuge