Dessau-Roßlau

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dessau-Roßlau

Landkreis Kreisfreie Stadt
Fläche 244,64km²
Einwohner 87.764 (31.Dez.2009)
PLZ 06842-06862
Vorwahl 0340 (Dessau) 034901(Roßlau)
Kfz-Kennzeichen DE (alternativ: RSL für Roßlau)
Bürgermeister/in Klemens Koschig (parteilos)
Webseite www.dessau-rosslau.de
Bauhaus

Dessau-Roßlau ist eine kreisfreie Stadt im Land Sachsen-Anhalt. Sie ist, gemessen an der Zahl der Einwohner, nach Halle (Saale) und Magdeburg die drittgrößte Stadt sowie eines von drei Oberzentren des Bundeslandes. Die nächsten größeren Städte sind Halle, etwa 40 km südlich, Leipzig, etwa 52 km südöstlich und Magdeburg, etwa 65 km nordwestlich. Historisch war Dessau die Hauptstadt und Residenz des Fürsten-, späteren Herzogtums Anhalt-Dessau und Anhalt.

Die Stadt ist bei der Kreisreform am 1. Juli 2007 aus der Fusion der kreisfreien Stadt Dessau und der zum aufgelösten Landkreis Anhalt-Zerbst gehörenden Stadt Roßlau (Elbe) entstanden. Zahlreiche Behörden und wichtige Institutionen, wie beispielsweise das Umweltbundesamt, haben ihren Sitz in Dessau-Roßlau.

Geografie[Bearbeiten]

Lage[Bearbeiten]

Dessau-Roßlau liegt inmitten einer ausgedehnten Auenlandschaft beiderseits der mittleren Elbe, sowie an der Mulde, die im Stadtgebiet in die Elbe mündet. Allerdings wird Dessau-Roßlau durch das Zusammenfließen der beiden Flüsse jährlich durch Hochwasser bedroht, da das Muldwasser dann nicht mehr in die Elbe abfließen kann und sich zurückstaut. So wurde im Jahr 2002 der Stadtteil Waldersee vollständig überflutet. Im Süden grenzt die Stadt an die waldreiche Mosigkauer Heide, im Norden an die ebenso bewaldeten Gebiete des südlichen Flämings. Die höchste natürliche Erhebung ist der 111 m hohe Spitzberg nahe dem Ortsteil Streetz - höchste künstliche Erhebung ist die ca. 110 m hohe ehemalige Mülldeponie (Scherbelberg) im Südwesten der Stadt. Dessau-Roßlau ist von zahlreichen Schloss- und Parkanlagen umgeben und zählt deshalb zu den grünsten Städten Deutschlands.

Hochwasser 2013[Bearbeiten]

Die tagelang anhaltenden Regenfälle Ende Mai/Anfang Juni 2013 haben in Sachsen-Anhalt eine schwere Flutkatastrophe verursacht. Sachsen-Anhalt droht nach offiziellen Einschätzungen ein noch schlimmeres Hochwasser als bei der Jahrhundertflut 2002. Die Seite Hochwasser 2013 in Dessau-Roßlau dokumentiert die Geschehnisse, Pegelstände, Entwicklungen beginnend vom 03. Juni 2013.

Stadtgliederung[Bearbeiten]

Die Stadt Dessau-Roßlau gliedert sich in 2 Stadtteile sowie in 25 Stadtbezirke.
siehe Stadtteile von Dessau-Roßlau

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Folgende Gemeinden - beginnend im Norden - grenzen an die Stadt Dessau-Roßlau.

  • Stadt Zerbst/Anhalt
  • Stadt Coswig (Anhalt)
  • Stadt Oranienbaum-Wörlitz
  • Stadt Gräfenhainichen
  • Stadt Raguhn-Jeßnitz
  • Stadt Südliches Anhalt
  • Osternienburger Land
  • Stadt Aken (Elbe)

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt Dessau-Roßlau entstand am 1. Juli 2007 im Zuge der Kreisreform in Sachsen-Anhalt, deshalb finden Sie auführlichere Angaben zur geschichtlichen Entwicklung in den Artikeln Dessau und Roßlau (Elbe).

Der Standort Dessau-Roßlau war im 18. Jahrhundert eines der Zentren der deutschen Aufklärung mit seinen sozialen, wirtschaftlichen und pädagogischen Projekten. Vor diesem Hintergrund entstanden auch die Parks, Schlösser und Gärten des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches innerhalb der weiten Auenlandschaft der Flüsse Elbe und Mulde.

Die Wirtschaftsgeschichte des Standorts Dessau-Roßlau ist geprägt von innovativen Unternehmern wie Wilhelm von Oechelhaeusen, Hans Viktor von Unruh oder Prof. Hugo Junkers, der hier u.a. das erste Ganzmetallflugzeug der Welt baute. Doch auch Schiffsbau und Hafen, die Deutschen Hydrierwerke Rodleben GmbH und das Impfstoffwerk Tornau prägten die wirtschaftliche Entwicklung der Region

Vom Bauhaus schließlich gingen weltweit und nachhaltig Impulse für Architektur, Kunst und Design aus.

Politik[Bearbeiten]

Stadtrat[Bearbeiten]

Der Stadtrat von Dessau-Roßlau besteht aus 50 ehrenamtlichen Mitgliedern (Stadträte) sowie dem direkt gewählten Oberbürgermeister. Der Stadtrat wird von den wahlberechtigten Bürgern für jeweils 5 Jahre gewählt.

Partei Stimmenanteil Sitze
CDU 26,57% 13
Die Linke.Dessau-Roßlau 18,79% 10
SPD 16,05% 8
WG "Pro Dessau-Roßlau" 10,71% 5
FDP 7,55% 4
NEUES FORUM 5,17% 3
BÜRGERLISTE 4,87% 3
GRÜNE 4,15% 2
FREIE WÄHLER 2,33% 1
DVU 2,00% 1

Vorsitzender des Stadtrates ist Stefan Exner (CDU).

Die konstituierende Sitzung fand am 1. Juli 2007 statt.

Oberbürgermeister[Bearbeiten]

Oberbürgermeister ist der am 22. April 2007 mit 56,8 % der Stimmen im ersten Wahlgang direkt auf 7 Jahre gewählte, frühere Bürgermeister von Roßlau, Klemens Koschig.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Dessau-Roßlau unterhält mit folgenden Städten eine Städtepartnerschaft:

  • Argenteuil, Frankreich, 1959
  • Klagenfurt am Wörthersee, Österreich, 1971
  • Ludwigshafen, Deutschland, 1988
  • Ibbenbüren, Deutschland, 1990
  • Gliwice, Polen, 1992
  • Nemenčinė, Litauen, 1995
  • Roudnice nad Labem, Tschechien, 2004


Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Dessau-Roßlau ist mit seinen UNESCO-Welterbestätten Bauhaus und Dessau-Wörlitzer Gartenreich, neben Berlin und Weimar, einzige deutsche Stadt, die zweimal in der Welterbeliste der UNESCO vertreten ist.

Schlösser und Gärten[Bearbeiten]

Im Stadtgebiet befinden sich Teile des in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommenen Dessau-Wörlitzer Gartenreich mit den Schlössern und Gärten


  • Das Mausoleum zu Dessau im heutigen Tierpark Dessau, ist eine ehemalige Begräbnisstätte der Herzöge von Anhalt.

Weitere Teile des Gartenreichs (Schloss Oranienbaum, Sieglitzer Berg, Wörlitzer Park und zahlreiche Einzelmonumente wie dem Drehberg) sind in der unmittelbaren Nachbarschaft der Stadt. Neben der UNESCO-Welterbeliste gehören die verschiedenen Schlösser und Gärten des Gartenreichs auch zum Projekt Gartenträume Sachsen-Anhalt.

Bauhausgebäude[Bearbeiten]

Bauhausbauten - das "moderne Bauen":

Einkaufsmöglichkeiten in Dessau und Umgebung[Bearbeiten]

Warenhäuser/Einkaufszentren[Bearbeiten]

Möbelhäuser[Bearbeiten]

Erholungs- und Freizeitangebote[Bearbeiten]

Restaurants/Eiscafes/Bars[Bearbeiten]

Jugendclubs[Bearbeiten]

Jugendclub Waldersee Jugendclub Dessau-Mitte

Sport[Bearbeiten]

Sportvereine[Bearbeiten]

Sportstätten[Bearbeiten]

Religionen[Bearbeiten]

Dessau-Roßlau ist Sitz der Evangelischen Landeskirche Anhalts und der Kirchenkreise Dessau und Zerbst. Im Ortsteil Roßlau besteht die Römisch-Katholische Pfarrei Heilige Familie.

Weblinks[Bearbeiten]