Bode

Aus Sachsen-Anhalt-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Bode

Lage Harz, Börde, Salzlandkreis
Länge 169 Kilometer
Quelle Zusammenfluss von Kalter und Warmer Bode, bei Königshütte
Quellhöhe 860 m ü. NN
Mündung in die Saale, bei Nienburg
Mündungshöhe 80 m ü. NN
Nebenflüsse Rappbode, Luppbode, Selke, Goldbach, Holtemme
Angrenzende Städte Quedlinburg, Oschersleben (Bode), Staßfurt, Thale
Die Bode bei Nienburg
Bodewehr bei Oschersleben
Furt durch die Bode

Die Bode ist ein linksseitiger Nebenfluss der Saale.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Verlauf

Die Bode entspringt im Hochharz und entwässert diesen in nordöstlicher Richtung. Bei Königshütte (Harz) vereinigen sich die beiden Quellflüsse Kalte und Warme Bode. Sie durchfließt die Talsperre Wendefurth und tritt bei Thale aus dem Harz aus. Von dort fließt sie nördlich durch Quedlinburg, vorbei an Wegeleben und Gröningen. Vor Oschersleben (Bode) wendet sich der Flußlauf nach Osten/Südosten und durchfließt Staßfurt. Nach 169 Kilometern mündet sie südlich von Nienburg in die Saale.

[Bearbeiten] Sage über die Entstehung des Namens

Der Überlieferung nach soll sich der Name von folgender Sage ableiten: Von Thüringen kommend verfolgte einst der Riese Bodo die schöne Königstochter Brunhilde, die er gegen ihren Willen heiraten wollte. Brunhilde entfloh auf einem weißen Ross, jedoch tat sich plötzlich vor ihr ein tiefer Abgrund auf. Sie setzte mit einem kühnen Sprung zum jenseitigen Felsen über, der Verfolger stürzte jedoch in die Tiefe. Der Hufabdruck des Pferdes ist noch heute an der sogenannten Roßtrappe zu sehen. Der Riese Bodo wurde in einen Hund verwandelt. Bei dem Sprung verlor die Prinzessin ihre goldene Krone, die von Bodo auf dem Grund des Flusses bewacht wird. Nach dem verzauberten Riesen Bodo erhielt der Fluss den Namen Bode.

siehe Sage von der Roßtrappe

[Bearbeiten] Bode-Radwanderweg

Der Boderadweg ist ein kurzer Radweg, der auf einer Strecke von rund 40 Kilometern entlang der Bodeniederung Staßfurt und Oschersleben verbindet.

[Bearbeiten] Weblinks


Ein Projekt der
Persönliche Werkzeuge